ESV LOK RIESA - DIE KEGLERSEITE MIT VIEL DAMPF
  Geschichte
 

 

Willkommen bei den Keglern des ESV



ein Bildein Bildein Bild 
1948------------------------------>2008
Liebe Sportfreunde und Gäste

Die Sektion Kegeln besteht seit der Gründung der BSG im Jahr 1948. Zum Zeitpunkt der Gründung bestanden 3 Klubs, Sportstätte war die Kegelbahn der Gaststätte "Wartburg". Es kegelten nur Eisenbahner. Die in den Klubs kegeln-den Eisenbahner des Bahnhof's, des Bahntriebwerkes und der Signal- und Fernmeldemeisterei stellten ab 1950 eine Mannschaft, die am Kampfkegeln im Stadt- und Kreismaßstab teilnahm. 1951 wurde eine Frauenmannschaft aufgestellt. Diese kegelte zuerst auf der Kegelbahn der Riesaer Gaststätte "Elbterrasse". Mit großem Fleiß leisteten viele Sportfreunde der Sektion freiwillige Aufbaustunden beim Bau der Doppelkegelbahn auf dem Reichs-bahnsportplatz. Gleichzeitig wurde natürlich fleißig an der Leistungs-steigerung der Keglerinnen und Kegler gearbeitet, was sich im Erringen der Kreismeistertitel 1954 durch die Sportfreundin Hildegard Deichsel und den Sportfreund Otto Titze zeigte. Ein unvergeßliches Ereignis war die Kegel-bahneinweihung am 06.12.1958. Zu dieser Zeit kegelten in der Sektion bereits drei Männer- und eine Frauenmannschaft, die 1960 in die damalige 1. Liga (was die heutige Bezirksliga bzw. OKV-Liga darstellt) aufstieg. Über 20 Jahre spielten die Frauen im Bezirk. Im Jahr 1966 wurde die Sportfreundin Hildegard Deichsel deutsche Eisenbahnmeisterin. 1980 mußten wir die erste Frauenmannschaft durch Erkrankung von 4 Spielerinnen aus dem Bezirk zurückziehen. Seit 1978 besitzt die Doppelkegelbahn eine automatische Kegelaufstellanlage. 1993 erhielt die Doppelbahn einen neuen Belag und entspricht somit allen Ansprüchen an eine moderne Wettkampfanlage. Natürlich leisteten auch hier die Kegelsportfreunde fleißige Selbsthilfe und trugen wesentlich zur Kosteneinsparung bei. 2003 wurde die gesamte Anlage modernisiert. (Danke allen Helfern für die geleistete Arbeit ). 2004 kamen noch neue Kegel und Kugeln dazu. Hervorzuheben ist das gute kameradschaftliche und gesellige Zusammengehörigkeitsgefühl in der Abteilung. Nicht nur das Wettkampfkegeln, nein auch viele Freundschaftskämpfe mit Sportfreunden aus Ost und West wurden ausgetragen. Besonders hervorzuheben sind die Vergleichskämpfe mit den Sportfreunden aus Sulgen im Schwarzwald und den Sportfreunden aus Rosenheim. Außerdem besteht ein sehr gutes Verhältnis zur Abteilung "Fußball", was nicht immer so war.

2008 wird der Verein 60 Jahre.
ein Bild

Gut Holz !





 
  Heute waren schon 3 Besucher (40 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=